[go to „English Area“ for the translated version of this post or click here]

Es ist mühselig. Denn es ist immer das Gleiche. Täglich grüßt das Murmeltier. Wenn mensch nicht ohnehin komplett resigniert, ist es immer die gleiche Mixtur aus Frustration, Wut und Trauer. In Israel passiert etwas Schlimmes. Etwas Schlimmes, das sich vorsätzlich gegen die Existenz des jüdischen Staates richtet oder vorsätzlich zum Ziel hat Juden, weil sie Juden sind, zu töten oder Juden tötet, weil sie Juden sind. Und kaum jemand, außer die immer gleichen Israel-Allies, zeigt Interesse, Mitgefühl oder Empörung. Oder wenigstens irgendeine Reaktion, aber Schweigen ist bekanntlich auch eine Antwort.

Für ein gutes Stück dieser Ignoranz tragen natürlich die Medien Verantwortung, welche wie fast schon automatisiert die Ereignisse entweder ignorieren, relativieren, verzerren, ihnen eine Randnotiz gönnen oder sie benutzen um Täter-Opfer-Umkehr zu betreiben. In Israel wurden vergangene Woche Weiterlesen „Israel in Flammen und die obligatorische Ignoranz“